TRAINING HERREN I/II

DIENSTAG/DONNERSTAG

18.30 - 20.00 UHR

TRAINING ALTE HERREN​

Mittwoch 18.30 - 20.00 UHR​

 

  • Facebook - Black Circle

TRAININGSZEITEN

Hainbergstraße 20

38122 Braunschweig

klaus.wendroth@t-online.de

Tel.: 0531 / 87 72 22

Postadresse:

Klaus Wendroth

Hilsstraße 21

38122 Braunschweig

ADRESSE

ANFAHRT

2:1-Sieg gegen Lupo – Eintracht U23 gewinnt Tandurecup

Braunschweig. Nach dem Sieg vom vergangenen Montag gegen Halberstadt konnte Eintracht Braunschweigs Reserve auch die Partie gegen Lupo Martini Wolfsburg für sich entscheiden und damit den Turniersieg des 1. Tandurecup für sich verbuchen. Der Endstand am Mittwochabend lautete 2:1 (1:1).

Erneut knappes Ergebnis

Gegen den Regionalligisten aus der Automobilstadt tat sich die Elf von Trainer Deniz Dogan zunächst schwer. Zu allem Unglück führte ein Foul im Strafraum in der 15. Minute zu einem Elfmeter, den Elvir Zverotic ohne Probleme zum 0:1 verwandelte. Die Führung beflügelte die Gäste und es sah lange Zeit eher nach dem nächsten Treffer für Lupo, als nach einem Ausgleich aus. Doch gegen Ende des ersten Durchgangs drückten die Blau-Gelben immer mehr in Richtung des gegnerischen Tores und belohnten sich unmittelbar vor dem Pausenpfiff mit dem Ausgleich. Den erzielte Probespieler Alija Kastriot nach Vorlage von Milislav Popovic (45.+3). Sieben Mal wechselte Dogan zum zweiten Durchgang. Nach einer Ecke drehte die Eintracht die Partie, als Salih Ayaz frei stehend das Leder zum 2:1 (64.) in die Maschen köpfte. Eine weitere Chance durch Ayaz landete am Aluminium, sodass auch dieses Match knapp endete. Am kommenden freitag (18.30) spielen Germania Halberstadt und Lupo Martini um den zweiten Platz. 

„Es ging bei den Jungs an die Substanz“

„Lupo Martini war spritziger und griffiger als Halberstadt. Das hat man anfangs deutlich gemerkt. In der ersten Halbzeit habe ich zu bemängeln, dass die Angreifer keine Laufbewegung in die Spitze hatten. Bis zum Sechzehner haben wir gut durchgespielt, dann fehlten aber die letzten Meter. Das haben wir in der zweiten Halbzeit etwas besser gemacht, da war das Spielerische aber nicht so gut wie im ersten Durchgang. Es ging bei den Jungs auch an die Substanz, dennoch denke ich, dass ich schon zufrieden sein kann mit unserer Leistung und den Umsetzungen“, zeigte sich Coach Dogan dennoch zufrieden.

Eintracht
 Braunschweig U23: Ngemba – Mema (46. Erdmann), Stramiello (46. Panourgias), Niemann (46. Gehde), Wand (46. Dougalis) – Rashed, Plonowski, Muja, Popovic (46. Vy Ngoc) – Kastriot (46. Ayaz), Töpken (46. Mittelstädt)

Torfolge: 
0:1 Elvir Zverotic (Foulelfmeter, 15.), 
1:1 Alija Kastriot (45.+3)
, 2:1 Salih Ayaz (64.)

Weitere Infos unter: www.regionalsport.de

Braunschweig. Die U23 von Eintracht Braunschweig hat das Auftaktspiel des Tandurecups gegen den VfB Germania Halberstadt am gestrigen Montagabend mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Späte Führung für Eintracht

Dabei dauerte es ein wenig, bis die Partie in Fahrt kam, die zunächst etwas schleppend begann und der es anfangs an Torchancen mangelte. Erst nach einer knappen halben Stunde kamen die Löwen zu ihren Gelegenheiten. Dabei eröffnete Steffen Blechner eine Druckphase mit einem Schlenzer, der das Gehäuse allerdings verfehlte (28.). Nur kurz darauf jagte Lukasz Plonowski die Kugel mit einem wuchtigen Versuch über die Querlatte (30.). Zwei Minuten später stellte Tim Mannek auf das verdiente 1:0 (32.) mit dem es auch in die Pause ging.

Torloser zweiter Abschnitt

Im zweiten Durchgang machten die Blau-Gelben dort weiter wo sie aufgehört hatten, dennoch dauerte es eine Weile bis zur nächsten Möglichkeit. Wieder war es Probespieler Blechner, der am Torerfolg kratze, doch der Keeper des Regionalligsten konnte den Lupfer gerade noch mit den Fingerspitzen parieren (70.). Kurz vor Spielende sah es ein weiteres Mal nach dem 2:0 aus, doch Milislav Popovics Versuch hatte keinen Erfolg.

„Darauf können wir aufbauen“

„Die Jungs haben heute das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Sie haben es bis zur letzten Minute durchgezogen. Das war wirklich schon gut und darauf können wir aufbauen“, zeigte sich U23-Coach Deniz Dogan mit dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Am kommenden Mittwoch (19.00) treffen die Löwen in der nächsten Begegnung auf Lupo Martini Wolfsburg.

Zahlen und Fakten

Eintracht Braunschweig: 
Ngemba – Erdmann, Wilton, Stramiello (46. Panourgias), Wand (46. Mema) – Dougalis (46. Rowe), Plonowski (46. Popovic), Muja, Blechner – Mannek (75. Ayaz), Scalet (78. Mittelstädt)

Torfolge
: 1:0 Tim Mannek (32.)

Weitere Infos unter: www.regionalsport.de